Einleitung

Hallo! Schön, dass du dir überlegst, am 17. Januar eine Klimaversammlung zu organisieren! Deine Versammlung wird eine von vielen weiteren sein, die an dem Tag über die ganze Schweiz verteilt stattfinden werden, wird um Ideen auszutauschen, Projekte zu entwickeln und Forderungen zu formulieren. Zusammen finden wir einen Weg zu einer klimafreundlichen, nachhaltigen und gerechten Gesellschaft. Zusammen sind wir der Wandel!

In dieser Schritt-Für-Schritt-Anleitung findest du Antworten auf die folgenden Fragen: Wie könnte eine Klimaversammlung am 17. Januar aussehen? Was hast du für die Organisation zu tun? Wie kannst du sichergehen, dass deine Versammlung coronakonform ist?

Was ist eine Klimaversammlung?

An einer Klimaversammlung kommen Menschen jeden Alters und aus verschiedenen Hintergründen zusammen, um über die Klimakrise und die direkten Auswirkungen auf ihr Leben zu sprechen. Visionen, Ideen, Vorschläge für eine klimafreundlichere Zukunft können hier geteilt und weiterentwickelt werden. Es geht darum, gemeinsam zu diskutieren, sich zu bilden, voneinander und miteinander zu lernen. Es ist auch eine Chance, konkrete Projekte zu initiieren. Im Gegensatz zur institutionellen Politik, wo nur wenige Menschen mitreden können, schaffen Klimaversammlungen einen Ort, wo alle willkommen sind und alle Stimmen gehört werden. Klimaversammlungen sind die perfekte Möglichkeit, um eine Klimagruppe zu gründen! Hier findest du mehr zu den Klimagruppen.

Schritt 1 - vor der Versammlung

Hier findest du Tipps für die Mobilisierung und Vorbereitung deiner Klimaversammlung.

1.1 Thema

Das Ziel des 17. Januar ist es, Menschen an möglichst vielen Orten zusammen zu bringen und einen Ort zu schaffen, um Ideen zu entwickeln, Projekte zu starten und Forderungen zu formulieren. Ein erster Schritt auf dem Weg zu deiner Klimaversammlung könnte es sein, über dieses Ziel noch konkreter nachzudenken.

  • Wo möchtest du nach deiner Klimaversammlung stehen?

  • Wen möchtest du an deiner Versammlung dabei haben? Versuche, ausserhalb deiner Bubble zu denken.

  • Was motiviert dich, das zu tun und wie könntest du andere motivieren?

1.2 Kontakt und Vernetzung

Wir wollen dich unterstützen! Dafür wären wir froh, wenn du ein paar Dinge erledigen könntest:

  • Registriere deine Klimaversammlung auf der Karte!

  • Trete diesem Infokanal bei. Dort wirst du über die Projekte anderer Klimagruppen informiert und findest Möglichkeiten, dich mit anderen auszutauschen.

  • Schreibe dich für unseren Newsletter ein!

  • Kontaktiere deine Klimastreik-Regionalgruppe. So können wir dich vor Ort bei deinen Vorbereitungen unterstützen.

1.3 Corona

Wir müssen jede Krise wie eine Krise behandeln - deshalb werden die Klimaversammlungen am 17. Januar alle Empfehlungen des Bundesamts für Gesundheit befolgen. Informiere dich über die regionalen und lokalen Vorschriften! Hier stellen wir dir einige Möglichkeiten vor, wie eine Klimaversammlung in Zeiten von Corona aussehen könnte:

  • Online. Wenn du deine Klimaversammlung gut strukturierst und planst, kann sie auch als Online-Versammlung tolle Ideen hervorbringen. Ausserdem kannst du auch Menschen, die der Risikogruppe angehören, bedenkenlos einladen und ihnen die Möglichkeit geben, ihre Wünsche und Ideen auszudrücken.

  • Draussen. Womöglich ist es notwendig, die Versammlung ein wenig zu kürzen oder mit einem Spaziergang zu kombinieren, aber auch eine Versammlung draussen kann gut funktionieren.

  • Kleine Gruppen. Keine Versammlung ist zu klein und in Zeiten von Corona ist es sogar intelligent, die Versammlung in kleinere Gruppen zu spalten. Dies kann auch eine Chance sein, denn in kleineren Gruppen können die Teilnehmenden ihre Meinung besser einbringen.

  • Masken und Desinfektionsmittel. Immer Masken tragen und Desinfektionsmittel zur Hand haben (ausser die Versammlung findet online statt).

1.4 Mobilisierung

Damit Leute von deiner Klimaversammlung erfahren, ist Mobilisierung extrem wichtig! Hier einige Ideen. Wähle davon das aus, welches du für effektiv hälst und du dich wohl fühlst damit. Allgemein ist es wichtig, dass du auf Social Media den Hashtag #WirSindDerWandel gebrauchst.

  • Informiere deine Freund*innen und bitte sie dasselbe zu tun.

  • Flyer und Poster. Im Downloadbereich findest du Mobilisierungsmaterial (Flyer, Poster etc.), wo du die wichtigen Daten deiner Versammlung eintragen kannst. Frage die Zeitungen deiner Gemeinde, deines Quartiers oder Region, ob sie eine kleine Anzeige mit Zeit und Ort aufnehmen können. Falls deine Gemeinde eine Liste mit öffentlichen Veranstaltungen auf ihrer Webseite hat, denn sende ihnen eine E-Mail mit den Informationen, damit sie das veröffentlichen können.

  • Schreibe deiner lokalen oder regionalen Klimastreik-Regionalgruppe über Instagram und bitte sie dich zu unterstützen.

  • Kontaktiere lokale Parteien, (Umwelt-)organisationen, Kirchen, Sportklubs, Pfadi etc. und lade sie ein.

Schritt 2 - die Versammlung

In dieser ausführlicheren Schritt-Für-Schritt-Anleitung findest du einen detaillierten Vorschlag für das Programm deiner Klimaversammlung. Du kannst es anpassen oder dein eigenes Programm entwickeln.

Das Ziel deiner Klimaversammlung sollte es sein, Ideen darüber auszutauschen und zu entwickeln, wie eure Umgebung in Zukunft aussehen könnte.

2.1 Programm

Es ist wichtig, dass du deine Versammlung gut planst und strukturierst! Unten im Dokument findest du einige weiterentwickelte Ideen. Und hier einige Fragen, die du vor deiner Versammlung beantworten können solltest:

  • Wie soll die Versammlung beginnen?

  • Wie willst du die Menschen motivieren?

  • Wie soll die Vorstellungsrunde aussehen?

  • Möchtest du die Diskussion in Kleingruppen oder im Plenum führen?

  • Wie möchtest du am Ende die Forderungen und Wünsche formulieren für die Plakataktion?

  • Wie soll die Versammlung enden?

Wichtig: Vergiss nicht, eine Pause einzubauen.

2.2 Kommunikationskultur

Wir wollen einen Ort schaffen, wo sich alle ermutigt fühlen, sich selbst auszudrücken und einzubringen. Dafür gibt es einige Kommunikationszeichen, welche helfen können. Du kannst sie auf in der Download-Sektion finden.

2.3 Basis

Suchst du Quellen, welche als Basis für den Austausch und die Diskussion dienen könnten?

  • Auf der Webseite des Klimaaktionsplans findest du einige Massnahmen, die der Klimastreik zusammen mit vielen Wissenschaftler*innen entwickelt hat.

  • Klimanotstand - eine wissenschaftliche Rechtfertigung.

Auf der Webseite vom Klimastreik Schweiz findest du eine Sammlung von Klimafakten.

2.4 Plakataktion

Seid ein Teil der Plakataktion! Dafür musst du an deiner Klimaversammlung für Folgendes sorgen:

  1. Schreibt eure Ideen, Projekte und Forderungen auf Plakate.

  2. Macht ein Foto der Plakate vor dem Ortsschild, dem Dorfplatz, vor der Schule, dem Arbeitsplatz oder zuhause.

  3. Lädt das Foto auf die Webseite hoch!

Schritt 3 - nach der Versammlung

3.1 - Künftige Versammlungen

Um das Engagement und die Ideen, welche entstanden sind, nicht zu verlieren, ist es wichtig, dass weitere Treffen stattfinden. Versuche Menschen direkt zu involvieren, welche sich dazu bereit erklärt haben. Stell sicher, dass ihr in Kontakt bleibt, z.B. durch Chats.

3.2 Gründe eine Klimagruppe!

Um mit den Projekten, die ihr entwickelt habt, durchzustarten und die Organisation aufrecht zu halten, wäre es toll, wenn eine oder mehrere Klimagruppen aus deiner Klimaversammlung entstehen könnten! Hier kannst du eine neue Klimagruppe registrieren.